Bildergalerie Gerüstbau

Brückengerüst mit Einhausung

Der Aichsteg in Oberensingen musste saniert werden. Dafür haben wir ein Gerüst gebaut, das den Steg in der Länge überspannt, ohne dass es im Bachbett gestützt werden muss.
Damit die Arbeiten zügig und weitgehend wetterunabhängig ausgeführt werden konnten, war außer dem Gerüst ein Foliendach, eine sogenannte Einhausung notwendig.

Am Turm und um den Turm herum

Der Turm ist eine Augenweide. Aber wie kommt man dran um ihn neu zu streichen? Sowieso wenn das Dach mit einer Photovoltaikanlage bedeckt ist? Wenn man den Gerüstbau gut beherrscht, findet sich für jedes Problem eine Lösung, wie man sieht.

Kamingerüst mit Aufstieg in Größe L

Wie kommt man als Handwerker am einfachsten aufs Dach um den Kamin abzubrechen? Man lässt die Malerwerkstätte Schmid den Kamin eingerüsten. So geht’s bequem und sicher nach oben, mit Treppe und Geländer.

Passage 33, Nürtingen

Wer hoch hinaus gerüsten kann, bekommt auch interessante Ausblicke, die die Leute auf der Straße nicht haben. Hier: Blick auf die Neckarsteige und die Fachhochschule Nürtingen.

Passage 33, Nürtingen

Ausreichend Gerüstmenge ermöglicht es uns, größere oder mehrere Objekte gleichzeitig einzugerüsten.

Marktstraße 2, Nürtingen

Überspannung eines nicht begehbaren Vordaches mit Gitterträgern. Länge: 12 Meter.

Fußgängerzone Nürtingen

Das Gerüst am "Dreispitz" vor der Kreuzkirche fand ungeplant eine kulturelle Nutzung, und erfüllte so eine doppelte Funktion.

Privathaus, Nürtingen

Ein Hagelschaden machte die Sanierung der Blechverkleidung notwendig. Das Gerüst liegt auf dem geschützten Glasdach auf.

Wohn-und Geschäftshaus, Nürtingen

Da die rechte Garage weiterhin nutzbar bleiben musste, wurde sie mit einem Träger überspannt.

Autohaus Roos, Oberensingen

Gerüstbauarbeiten bei viel Fußgängerverkehr erfordern Rücksichtnahme und besondere Sorgfalt.

Bequemer Aufstieg

Ein Treppengerüst sorgt für einen bequemen und sicheren Aufstieg.

Privathaus, Nürtingen Altstadt

Der Schloßberg macht seinem Namen alle Ehre. Der Haussockel alleine ist schon über vier Meter hoch. Das Gerüst, mit Fangnetzen für den Dachdecker ausgestattet, bringt es am Giebel auf über sechzehn Meter Höhe.